top of page
storyblocks-vineyard-in-the-barossa-valley-south-australia_BEQP81j04z.jpg

    Die häufigsten Aussagen im Netz zum Thema

     „online Wein verkaufen“   kritisch hinterfragt

Die Realität zum Thema Online Wein verkaufen

 

Aussage Nr. 1:

 

Das wichtigste sind die Zielgruppen!

Sie erreichen mit Social Media genau Ihre kaufbereiten Kunden!

 

Selbst wenn Sie alle Merkmale, die Ihnen bei der Definition Ihrer Zielgruppe zur Verfügung stehen, voll ausnutzen, bekommen Sie nur eine vage und ungenaue Personengruppe als Adressat für Ihre Kampagnen. Wirklich interessierte und kaufbereite Kunden sind etwas ganz anderes.

 

Aussage Nr. 2:

 

Facebook und Google Werbung ist preiswert!

Einfach zu beherrschen!

 

In den letzten 12 Monaten sind die Werbekosten in den sozialen Medien explodiert, um bis zu 60%. Das hat in den vielen Fällen dazu geführt, dass ein erfolgreiches Marketing nicht mehr möglich ist. Bedeutet: wenn ich 100 € Werbeausgaben habe, möchte ich 500 € Umsatz generieren, das ist derzeit für KMUs und in vielen Branchen nicht mehr möglich. Imagewerbung und Markenbewusstsein sind hiervon ausgenommen, das funktioniert nach wie vor, aber für Grossunternehmen mit enormem finanziellen Aufwand. Sie als Winzer oder Weinhändler spielen nicht in dieser Liga.

Einfach scheint nur die Werbung auf der Ihnen im account angebotenen Funktion

„AD CENTER“ zu sein. Die bringt aber nichts, weil Sie überhaupt keine detaillierten Einstellungen zur Demografie oder Interessen vornehmen können und diese Ihnen keine genauen Auswertungen bietet.

 

Aussage Nr. 3:

 

20 € sind als Tagesbudget ausreichend!

Sie erzielen ein Mehrfaches an zusätzlichem Umsatz!

 

Bei Klickpreisen von 50 cts bis 1€ bekommt man heute mit 20 € durchschnittlich 30 User auf die website oder den shop. Wenn sie alles andere richtig gemacht haben, werden 5 davon wieder einmal ihren shop besuchen, einer wird davon vielleicht kaufen. Ermitteln sie Ihren Durchschnittsumsatz pro Online-Verkauf und Sie werden sehen, dass es aus Rentabilitätsgründen Unsinn ist, so zu werben.

Wenn Sie lesen, dass mit dieser Verfahrensweise ein Mehrfaches der Werbekosten als zusätzlicher Umsatz erzielt wird, handelt es sich um eine klare Falschaussage.

 

Aussage Nr. 4:

 

Schnelle Rentabilität!

Alles läuft automatisch!

 

Eine schnelle Rentabilität ist im Online-Marketing nie zu erwarten. Lassen Sie sich diesen Bären nicht aufbinden. Man kann im Online Business erfolgreich sein, aber das erfordert Fleiss und ein enormes Know-how. Vor allem die Bereitschaft, neue Wege zu denken und zu gehen, Trial & Error in Kauf zu nehmen und nicht zuletzt vieles zu ignorieren, was so im Netz kursiert. Erfolgreiche Marketer wissen das alle und wundern sich über die ganzen alten Weisheiten im Netz, die früher einmal gegolten haben.

 

Auch wenn sie viele Prozesse automatisieren können, so ist die ständige Überwachung und Korrektur der Kampagnen-Parameter unerlässlich für den Erfolg. An vielen Stellschrauben muss immer wieder gedreht werden.

 

Aussage Nr. 5:

 

Mit einer Shop-Optimierung sind Sie am Ziel!

Dann läufts richtig gut!

 

Ein optimaler Shop ist nicht das alleinige Erfolgsgeheimnis, es ist ein Baustein von vielen in der ganzen „Customer journey“. Solange Sie nicht exakt wissen, was ihr Besucher in Ihrem Shop macht, wie oft er wiederkommt und was er sich wie lange ansieht, welche Buttons er klickt und welchen Text er wie weit liest, werden Sie nicht zum Erfolg kommen.

 

Diese detaillierten Informationen liefern Ihnen die Pixel von Facebook und Google nämlich nicht. Und in Google Analytics erfahren Sie nur globale Werte über das Verhalten aller User, zum Beispiel Absprungrate, Verweildauer und woher die User kommen.

Und wenn Ihr Shop nicht ein virtuelles „Einkaufserlebnis“ bietet, das dem Erlebnis in einem Weinladen ähnelt, wird er nicht wiederkehren und auch nicht bei Ihnen kaufen.

 

Also kein Online Marketing mehr?    Doch, aber richtig und rentabel. Mit unvorstellbaren niedrigen Klickpreisen und künstlicher Intelligenz.

 

Wenn Sie wissen wollen, wie man heute erfolgreiches, modernes Online-Marketing betreibt

schauen Sie sich unser VIDEO zum Thema an:

Unboxing

Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden.

Facebook- und Google- Werbung ist viel zu teuer geworden

Wein-Geschäft
Umzugsunternehmen mit Paketen

Künstliche Intelligenz für sich arbeiten lassen.
Mega-Pixel einsetzen

Axel_edited_edited.png

Tipps vorgestellt von Axel Jostock
Gründer und Geschäftsführer der
Axel Jostock Consulting GmbH

Seit 20 Jahren im Online-business tätig, Erfahrungen in verschiedensten Branchen, Weinkenner und -Liebhaber,

Spezialist für neue Medien und Content-Marketing

bottom of page